tgabar Forschung und Standards

Forschung für die TGA-Planung

Die tgabar Aus- und Weiterbildung veröffentlicht die Ergebnisse ihrer Lounges regelmäßig in ihrer Happy Hour. Mit dem Barboard (digitalen Whiteboard) habt Ihr stets Zugriff auf die Arbeit der tgabar und ihrer Lounges.

Jede Lounge schafft praxisnahe Werte für die TGA-Planung. Die Loungeleitung stellt dafür einen barrierefreien Austausch sicher.


Die Loungeleitung trifft sich 1-2 Stunden monatlich online mit den Loungemitgliedern. Sie erstellt dafür einen Regeltermin (online) und eine Agenda für die Sitzungen.  Bei Bedarf wird eine professionelle Moderation eingesetzt.

Bitte meldet Euch bei folgenden Loungeleitenden, wenn ihr mitmachen wollt:

Lounge
BIM

Ziel der Lounge: BIM-Anwendungsfälle mit Mehrwert für die TGA praxisnah und anwendbar OpenBIM und OpenSource entwickeln

Reinhard Wimmer leitet die Lounge und freut sich über neue Mitglieder:

LinkedInEmail

Lounge Gebäudeautomation

Ziel der Lounge: Standards und Planungshilfen der Gebäudeautomation durch regelmäßigen Austausch auf Augenhöhe entwickeln.

Claudius Schade leitet die Lounge und freut sich über neue Mitglieder:

LinkedInEmail

Lounge
Smarter Planen

Ziele der Lounge: Planungsprozesse optimieren, Koordination und Zusammen-spiel der Softwares verbessern. Welche Software gibt es, wie nutze ich sie effizient? 

Bente Boll leitet die Lounge und freut sich über neue Mitglieder:

LinkedInEmail
tgabar Kapazitätsplanung im Ingenieurbüro.docx

Best Practice: Kapazitäts-planung im Ingenieurbüro

🎤 Mehr zum Thema im Podcast Bargespräche

Kapazitäten im Ingenieurbüro der TGA- und Generalplanung sind eine knappe Ressource. Die zeitliche und örtliche Verfügbarkeit von fachkompetenten Kollegen ist die Hauptursache von Konflikten zwischen Projektleitenden. Oft gilt: Wer am “lautesten Schreit” oder die meiste “Macht” in sich vereint, erhält die Kapazitäten, die er oder sie braucht.

Kapazitätsplanung macht also Sinn, ist allerdings sehr komplex. Es lohnt sich also, den Begriff der Kapazitätsplanung zu untersuchen und speziell für Ingenieurbüros der TGA- und Generalplanung zu ergründen. Dieses Dokument soll das leisten. Es stellt 9 Best Practices der Kapazitätsplanung im Ingenieurbüro dar. Es endet mit einer Prozessdarstellung für eine dauerhafte Kapazitätsplanung mittels ERP-System (Enterprise Resource Planning).

Über Rückfragen und Kommentare freut sich roman@tgabar.de.

tgabar koordinierter und integrierter TGA-Entwurf.docx

Best Practice: Der koordinierte und integrierte TGA-Entwurf 

Der Entwurf ist die wichtigste Leistungsphase der TGA-Planung. Die HOAI fordert von der Fachplanung der Technischen Ausrüstung ein…

…"Durcharbeiten des Planungskonzepts (stufenweise Erarbeitung einer Lösung) unter Berücksichtigung aller fachspezifischen Anforderungen sowie unter Beachtung der durch die Objektplanung integrierten Fachplanungen, bis zum vollständigen Entwurf".

Doch was heißt genau stufenweise, welche Fachplanungen müssen wie koordiniert und integriert werden und was macht den vollständigen Entwurf aus? Welche Leistungen sind von wem wann notwendig, um einen koordinierten und integrierten TGA-Entwurf zu erstellen? Unsere Erkenntnisse sind auf unserem gemeinsam erarbeiteten Arbeitsmittel übersichtlich dargestellt. Die Integration der TGA in das Gebäudemodell erfordert dabei Leistungen aller Planungs-beteiligten und auch des Bauherren.

Über Rückfragen und Kommentare freut sich roman@tgabar.de.

tgabar Bedarfsplanung der TGA.docx

Best Practice: Bedarfsplanung der TGA

🎤 Mehr zum Thema im Podcast Bargespräche

Vertragstypische Pflichten aus Ingenieurverträgen nach §650p BGB werden auf eigenes Risiko der Planenden aus Unwissenheit meist nicht erbracht:

“(2) Soweit wesentliche Planungs- und Überwachungsziele noch nicht vereinbart sind, hat der Unternehmer zunächst eine Planungsgrundlage zur Ermittlung dieser Ziele zu erstellen. Er legt dem Besteller die Planungsgrundlage zusammen mit einer Kosteneinschätzung für das Vorhaben zur Zustimmung vor.”

Wie kann eine solche Planungsgrundlage und Kostenschätzung aussehen? Unser Arbeitsmittel ist eine Vorlage, die idealerweise im Ingenieurvertrag direkt zu Beginn als Vertragsgegenstand definiert wird. Achtung, es handelt sich um eine besondere Leistung, die unabhängig von der HOAI zu vergüten ist.

Über Rückfragen und Kommentare freut sich roman@tgabar.de.

tgabar Aufgaben der TGA-Planung 240113.pdf

Beitrag: Aufgaben der TGA-Planung

Anlage 15 zu § 55 Absatz 3, § 56 Absatz 3 der HOAI 2013 (und 2021) stellt detaillierte Grundleistungen für den Fachplaner im Leistungsbild Technische Ausrüstung dar. Es werden auch Teilleistungen beschrieben, also streng genommen Aufgaben, die nach Ansicht der Verfasser für den Werkerfolg wesentlich sind. Eine Analyse der Teilleistungen nach Rollen, Zielen und Leistungsphasen wird in diesem Beitrag vorgenommen. Eine gute Grundlage für alle Neueinsteiger in die Grundleistungen der TGA-Fachplanung nach HOAI.

Über Rückfragen freut sich roman@tgabar.de.

03 Schnittstellen der TGA-Fachplanung_2023-11-18_21-54-47.pdf

Best Practice: Schnittstellen der TGA-Planung

🎤 Mehr zum Thema im Podcast Bargespräche

Die tgabar hat eine Schnittstellenübersicht für die Leistungsbilder Objektplanung, TGA-Planung, Tragwerksplanung, Energieberatung und Brandschutzplanung erstellt. Sie beinhaltet Grundleistungen und besondere Leistungen nach HOAI und AHO. Insbesondere gut bearbeitete Schnittstellen zur Brandschutzplanung sind ein echter Mehrwert für eine sichere TGA.

Über Rückfragen freut sich roman@tgabar.de.

tgabar BIM AIA Praxis 240113.pdf

Beitrag: BIM-AIA in der Praxis

🎤 Mehr zum Thema im Podcast Bargespräche

Damit BIM-Projekte funktionieren, muss dem Planungskonsortium nicht nur mitgeteilt werden was gebaut werden soll, sondern auch wie die Daten und Informationen optimal für die jeweiligen Bedürfnisse verwendet werden.

Das Instrument für diese Anforderungsdefinitionen bildet die Austausch-Informationsanforderung (AIA). Die AIA fungiert als Definition der Austauschanforderungen des Auftraggebers an den Auftragnehmer für den Zeitraum des Projekts.

Über Rückfragen freut sich reinhard@tgabar.de.

tgabar BAP Praxis 240113.pdf

Beitrag: BAP in der Praxis

🎤 Mehr zum Thema im Podcast Bargespräche

Im vorherigen Beitrag wurde speziell auf die Funktion und Verwendung der AIA eingegangen und somit auf das Lastenheft für die digitalen Anforderungen eines Projekts. Darauf aufbauend beschreibt dieser Beitrag das Pflichtenheft zur Umsetzung dieser Anforderungen, den sogenannten BIM-Abwicklungsplan (BAP) (im Stufenplan lautete dieser noch BIM-Ausführungsplan). Dieser Beitrag nimmt entsprechend Bezug auf die Funktion und Verwendung eines BAPs und geht darüber hinaus auf wesentliche Punkte zur Erstellung dieses elementaren Dokuments ein.

Über Rückfragen freut sich reinhard@tgabar.de.

Kooperation: BIM-Anwendungs-fälle der TGA-Integration

Die tgabar e.V. kooperiert seit 2022 eng mit der BIM Allianz, um gemeinsam BIM-Anwendungsfälle zu entwickeln. Fokus ist dabei die Koordination und Integration der TGA insbesondere in den Leistungsphasen 2 und 3.

Über Mitarbeit freuen sich mohamad@tgabar.de und reinhard@tgabar.de.